BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Geflügelpest: Ställe wieder vorbereiten

Geflügelhalter sollen sich bei Kreisverwaltung melden

Wegen der aktuellen Meldungen zur Geflügelpest in der Türkei zeichnet sich ab, dass es in Deutschland spätestens zum 1. März 2006 wieder zu einer zweimonatigen Aufstallungspflicht kommt. Möglicherweise beginnt die Stallpflicht für das heimische Geflügel auch schon zwei Wochen früher. Die Amtstierärzte der Kreisverwaltung Ahrweiler empfehlen daher, die Ställe frühzeitig vorzubereiten, damit die tierschutzgerechte Unterbringung des Federviehs möglich ist.

Betriebe, die beim Kreis-Veterinäramt registriert sind, das Geflügel zwischenzeitlich jedoch abgeschafft haben, sollen dies bitte melden: Ruf 02641/975-225. Neue, bisher nicht registrierte Geflügelhaltungen sind ebenso zu melden. Diese Informationen seien für eine effiziente Tierseuchenbekämpfung unerlässlich, heißt es aus dem Kreishaus. Außerdem erinnern die Amtstierärzte an die Pflicht zur regelmäßigen Impfung gegen die Newcastle Disease (atypische Geflügelpest). Nähere Infos dazu erteilen die praktizierenden Tierärzte.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.01.2006

<< zurück