BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis unterstützt Haus der Jugend in Ahrweiler

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler kann beim „Haus der Jugend“ weiter auf den Kreis Ahrweiler bauen. Der Kreis unterstützt die Jugendpflege der Kreisstadt mit jährlich rund 25.000 Euro. Den jüngsten Bewilligungsbescheid überreichte Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt an Bürgermeister Dr. Hans-Ulrich Tappe. Das Geld dient als Zuschuss für die Personal- und Sachkosten.

Der AW-Landrat: „Wir sind einer der ganz wenigen Kreise in Rheinland-Pfalz, die ihre Kommunen bei der Jugendpflege flächendeckend unterstützen. Für die hauptamtlichen Fachkräfte der Jugendarbeit in den acht Städten und Verbandsgemeinden zahlt der Kreis jährlich rund 200.000 Euro.“

Das Haus der Jugend unter der Leitung von Rainer Trierweiler dient als Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche und unterbreitet verschiedene Angebote. Das Gebäude dient auch der Übermittagsbetreuung von Grundschulkindern.

FOTO: Jugendhaus-Leiter Rainer Trierweiler (v.l.), Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Bürgermeister Dr. Hans-Ulrich Tappe und Jugendamtsleiterin Siglinde Hornbach-Beckers.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 10.02.2006

<< zurück