BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Abitur an Berufsbildender Schule ab Sommer möglich

Der Einrichtung der neuen Berufsoberschule II (BOS II) an der Berufsbildenden Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler (BBS) steht nichts mehr im Wege. Ab dem neuen Schuljahr, das im Sommer 2006 beginnt, können Schüler an der BBS das allgemeine Abitur machen und damit neben der fachgebundenen auch die allgemeine Hochschulreife erwerben.

Der Kreis Ahrweiler als Schulträger der BBS habe die räumlichen Voraussetzungen für das neue Abitur-Angebot bereits geschaffen, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der jetzt die offizielle Bestätigung der Koblenzer Schulaufsicht für den neuen Schulzweig erhielt. Der Kreis habe im Rahmen des Schulbauprogramms 2,4 Millionen Euro in das neue Erweiterungsgebäude investiert, das sieben Klassen- und drei Computerräume umfasst. Mit rund 2.600 Schülern ist die BBS die mit Abstand größte Schule im Kreis Ahrweiler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.02.2006

<< zurück