BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Doris Dawid-Ernst rettete Seniorin im Wald vor dem Kältetod

Bürgerurkunde: Landrat und Polizei-Chef zeichnen Apothekerin aus

Doris Dawid-Ernst aus Bad Neuenahr-Ahrweiler hat die Bürgerurkunde des Koblenzer Polizeipräsidenten erhalten, weil sie eine als vermisst gemeldete Seniorin im Wald gefunden und dieser das Leben gerettet hat. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte die Urkunde jetzt gemeinsam mit dem Leiter der Polizeiinspektion (PI) in der Kreisstadt, Peter Krämer, an die Apothekerin.

Dr. Pföhler sprach von einer „mutigen und nachhaltigen Hilfstat“, PI-Chef Krämer verwies auf das Motto „Polizei und Bürger – Wir brauchen uns“. Die Joggerin Dawid-Ernst war am Nachmittag des 24. Januar 2006 auf dem Trimmpfad im Neuenahrer Wald unterwegs und machte abseits der Strecke eine Wahrnehmung. „Nur dem Umstand, dass Sie nicht gleichgültig weiterliefen und der Sache auf den Grund gingen, ist es zu verdanken, dass die bereits stark unterkühlte Vermisste gefunden und ärztlicher Versorgung zugeführt werden konnte“, heißt es in der von Polizeipräsident Horst Eckardt unterzeichneten Urkunde. Das Engagement der Joggerin habe der alten Frau, die tags zuvor aus einem Seniorenheim in der Kreisstadt verschwunden war, „zweifellos das Leben gerettet“. In einer großangelegten Suchaktion hatten Polizei, Feuerwehr und Hubschrauberstaffel die Seniorin vergeblich gesucht.

FOTO: Doris Dawid-Ernst (l.), die einer Seniorin das Leben rettete, erhielt die Bürgerurkunde aus den Händen von Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Polizei-Chef Peter Krämer.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 10.03.2006

<< zurück