BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Tierseuchen: Vier Landkreise arbeiten zusammen

Die Amtstierärzte der Kreise Rhein-Sieg, Euskirchen, Mayen-Koblenz und Ahrweiler arbeiten bei der Bekämpfung von Tierseuchen zusammen. Bei einem Treffen in Rheinbach, das auf Initiative des Ahrweiler Landrats Dr. Jürgen Pföhler stattfand, standen die gemeinsamen Maßnahmen zur Bekämpfung der Schweinepest beim Wildschwein im Mittelpunkt.

Die Auswertung der bisherigen Impfköderauslagen wurde ebenso besprochen wie die Nutzung der Wildsammelstellen. Das Fazit sei positiv, hieß es aus dem Ahrweiler Veterinäramt. Es bestehe Hoffnung, dass die Restriktionsmaßnahmen für Jäger und Schweine haltenden Betriebe im Frühjahr 2007 aufgehoben werden können. Zuvor sollen im kommenden Sommer und Herbst noch weitere Schutzimpfungen folgen.

Bei dem Länder übergreifenden Gespräch, dem weitere Treffen folgen sollen, wurden auch die Krisenpläne der einzelnen Landkreise zur Bekämpfung der Geflügelpest und die derzeit laufende Untersuchung des Wildgeflügels erörtert. In allen vier Kreisen werde die Stallpflicht von den Geflügelhaltern beachtet, berichteten die Kreis-Veterinäre. Dies sei die derzeit wichtigste Vorsorgemaßnahme, um das Eindringen des gefährlichen Geflügelpesterregers H5N1 in die Hausgeflügelbestände zu verhindern. Die Stallpflicht gelte noch bis 30. April 2006, sofern die Seuchenlage keine Verlängerung erfordere.

Bei einem für Mai oder Juni vorgesehenen Treffen sollen den Nachbarkreisen die Desinfektionsschleusen des Kreises Ahrweiler vorgeführt werden. Die Schleusen werden vom Technischen Hilfswerk betreut und dienen im Seuchenfall der Desinfektion von Fahrzeugen. Zugleich sollen weitere Maßnahmen besprochen werden, mit denen sich die Kreise im Ernstfall gegenseitig unterstützen können.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 23.03.2006

<< zurück