BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Are-Schüler interessiert an Berufen in der Kreisverwaltung

Abfallwirtschaft statt Algebra, Bauamt statt Biologie: 22 Schülerinnen und Schüler des Are-Gymnasiums tauschten für einen Tag ihre Klassenzimmer gegen einen Informationsbesuch in der Kreisverwaltung Ahrweiler. Organisation und Arbeitsabläufe der größten Dienststelle im AW-Land wurden den Zwölftklässlern anhand von Vorträgen, Besichtigungen und Gesprächsrunden anschaulich vorgestellt.

Schulleiter Hans-Dietrich Laubmann sprach von „praxisnahen und wichtigen Einblicken ins Berufsleben“ – Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der die Schülergruppe persönlich begrüßte, unterstrich, „dass die Kreisverwaltung eine begehrte und anerkannt qualitative Ausbildungsstätte ist.“ Die Are-Schüler und ihre Lehrerin Ursula Haustein verfolgten einen Einführungsvortrag über den Kreis Ahrweiler, informierten sich über die verschiedenen Berufsbilder im Kreishaus, in erster Linie im gehobenen Dienst, lernten mit der Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle den publikumsintensivsten Bereich des Hauses kennen, stöberten im historischen Kreisarchiv, interessierten sich für den Abfallwirtschaftsbetrieb und blickten hinter die Kulissen des Kreisbauamts.

FOTO: Infomaterial verteilte Landrat Dr. Jürgen Pföhler an die Are-Schüler mit ihrer Lehrerin Ursula Haustein (2.v.l.).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 31.03.2006

<< zurück