BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wochenendseminare für Schichtarbeiter, Vormittagskurse für Frauen

Die KVHS boomt und hat ihre Finanzen im Griff – Bildungsurlaub für Berufstätige, gezielte Firmenschulungen, Sprachkurse für Migranten

6.400 Kursteilnehmer, 1.000 Veranstaltungsangebote, 10.500 geleistete Unterrichtsstunden – die Kreisvolkshochschule Ahrweiler (KVHS) blickt auf ein erfolgreiches Arbeitsjahr zurück. „Vor allem hat die KVHS ihre Finanzen im Griff“, betonte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der Präsentation des Tätigkeits- und Geschäftsberichts 2005 auf der Mitgliederversammlung gegenüber den Vertretern des Kreises, der Städte und Gemeinden.

Weiterbildung sei und bleibe gefragt, und die KVHS leiste dazu einen wichtigen Beitrag, meinte KVHS-Vorsitzender Pföhler. Unerlässlich sei die Schule für alle, die sich weiterbilden wollten und dafür ein qualifiziertes und ortsnahes Bildungsangebot suchten. Die Bildungseinrichtung arbeite „effizient und ökonomisch“, der „vergleichsweise geringe Zuschussbedarf“ halte sich für Kreis und Kommunen „in vernünftigen Grenzen“, so Pföhler.

Vielfalt des Programms, örtliche Anbindung: Diese beiden Kriterien machen nach den Worten von KVHS-Leiter Michael Jacob die Stärken der KVHS aus. An mehr als 7.000 Kursabenden im Jahr führe sie Weiterbildungswillige zusammen. Täglich träfen sich mehrere Hundert Bürger an bis zu 30 verschiedenen Veranstaltungsorten bei Kursen und Vorträgen. Mehr als 2.000 Teilnehmer zählten die KVHS-Verantwortlichen bei durchschnittlich 130 Terminen pro Woche.

Besondere Nachfrage bestehe in der berufsbegleitenden Weiterbildung, beim berufsbezogenen Fremdsprachenlernen, bei praxisnahen EDV-Lehrgängen, bei Angeboten zum Bildungsurlaub und bei Seminaren, die mit einer anerkannten Prüfung abschlössen, so Jacob weiter. Als Pluspunkt erweise sich das flexible Angebot in neuen Zeitfenstern. Beispiele: mehrtägige Intensivkurse und anerkannte Bildungsurlaubsmaßnahmen für Berufstätige, Wochenendseminare für Schichtarbeiter, Vormittagskurse für Frauen, auf Mitarbeiter zugeschnittene Firmenschulungen, Integrations- und Sprachkurse für Migranten sowie Bildungsmaßnahmen mit anerkannten Zertifikatsabschluss, etwa dem Cambridge-Zertifikat oder dem Europäischen Computerpass. Dieses Spektrum wolle die KVHS künftig weiter ausbauen und preisgünstig anbieten.

Die Vorbereitungen für das nach den Sommerferien beginnende 2. Semester 2006 laufen auf Hochtouren. Infos gibt es in der örtlichen Presse. Das Programm liegt kostenlos bereit bei Banken, Sparkassen, der Kreisverwaltung sowie den Rathäusern. Im Internet ist es unter www.kvhs-ahrweiler.de abrufbar. Telefonische Auskünfte gibt das Team der KVHS-Geschäftsstelle (Ahrweiler, Wilhelmstraße 23, gegenüber der Kreisverwaltung) gerne: Ruf 02641/4108.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.05.2006

<< zurück