BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreisstraße in Kirchdaun: Bauauftrag erteilt

Landrat besuchte den Ort – Baubeginn im Sommer

Der Ausbau der Kreisstraße 39 zwischen Kirchdaun und der Landesstraße 80 („Deutsches Eck“) ist einen entscheidenden Schritt voran gekommen. Der Kreis- und Umweltausschuss des Kreises Ahrweiler hat grünes Licht für den entsprechenden Bauauftrag gegeben. Bei einem Besuch vor Ort informierte Landrat Dr. Jürgen Pföhler Ortsvorsteher Friedhelm Moog und Kirchdauner Bürger über Einzelheiten.

Der Bau soll in diesem Sommer unmittelbar nach den derzeitigen Kanalisationsarbeiten beginnen. Mit der Fertigstellung wird Ende 2006 gerechnet. Der Landesbetrieb Straßen und Verkehr Cochem koordiniert und überwacht die Bauarbeiten.
Die Straße befindet sich in einem schlechten Zustand und wird auf einer Länge von 600 Metern bis in den Ort ausgebaut. Neben der Fahrbahn wird ein 2,50 Meter breiter Rad- und Gehweg errichtet. Das Auftragsvolumen liegt bei 246.000 Euro. Auf den Kreis Ahrweiler entfallen knapp 240.000 Euro, für die das Land Rheinland-Pfalz eine Zuwendung gewährt. Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler erneuert die Beleuchtung und übernimmt 4.300 Euro. Die Versorgungsträger für Wasser- und Abwasser sind mit 2.300 Euro eingeplant.

FOTO:
Die Kirchdauner mit Ortsvorsteher Friedhelm Moog (l.) freuen sich: Der Kreis erneuert die K 39, wie Landrat Dr. Jürgen Pföhler (r.) bestätigte.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.05.2006

<< zurück