BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neues Zinsprogramm fördert den Mittelstand

Für Gewerbebetriebe, Freiberufler und Existenzgründer

Das neue Mittelstands-Förderungsprogramm ist gestartet. Die Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Ahrweiler nennt Einzelheiten zu diesem Programm des Landes Rheinland-Pfalz, das zinsverbilligte Darlehen ermöglicht.

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, freiberuflich Tätige wie Ärzte, Steuerberater und Architekten, ferner Existenzgründer sowie Personen, die Gewerbeimmobilien vermieten oder verpachten. Existenzgründer des Gewerbes und Freiberufler müssen nachweisen, dass sie über fachliche und kaufmännische Qualifikation verfügen und diese Existenz die Haupterwerbsgrundlage darstellt. Anträge werden ausschließlich über die Hausbanken entgegengenommen. Dort sind bankübliche Sicherheiten zu stellen.

Drei Viertel der förderfähigen Kosten werden finanziert. Unter besonderen Voraussetzungen ist eine Finanzierung bis zu 100 Prozent möglich. Der Kredithöchstbetrag für Investitionskredite beträgt zwei Millionen Euro bei einer Kreditlaufzeit bis zu zehn Jahren und höchstens zwei tilgungsfreien Anlaufjahren. Bei der Betriebsmittelfinanzierung beträgt der Kredithöchstbetrag 500.000 Euro; hier wird eine Kreditlaufzeit von bis zu sechs Jahren und einem tilgungsfreien Anlaufjahr zugrunde gelegt.

Der Zinssatz wird für die gesamte Laufzeit festgeschrieben. Das Darlehen wird zu dem tagesaktuellen Programmzinssatz zugesagt, der sich an der Entwicklung des Kapitalmarktes orientiert. Der jeweils aktuelle Zinssatz wird durch die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) bekannt gegeben. Die Auszahlung der jeweiligen Darlehen erfolgt zu 96 Prozent. Nach Ablauf der tilgungsfreien Anlaufjahre wird das Darlehen in gleich hohen halbjährlichen Raten getilgt. Eine vorzeitige Tilgung des ausstehenden Kreditbetrages ist möglich. – Kontakt: ISB, Monika Hertel, Ruf 06131/985-359, Fax 985-399, www.isb.rlp.de, monika.hertel@isb.rlp.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.05.2006

<< zurück