BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neues Zelt für Jugendfeuerwehr Kripp

Vereinsförderprogramm des Kreises Ahrweiler half

Wenn der Sommer weiter verregnet bleibt: kein Problem. Zumindest nicht für die Jugendfeuerwehr Kripp. Die Freiwillige Feuerwehr des Remagener Stadtteils hat ihren jungen Blauröcken ein neues Unterkunftszelt gekauft. Die Finanzierung wurde tatkräftig gefördert.

Der Kreis Ahrweiler half mit einem 25 Prozent-Zuschuss. „Unser Förderprogramm für Vereine und das Ehrenamt ist ein Renner“, befand Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Die Feuerwehren leisteten unerlässliche Dienste für die Allgemeinheit. Und die Jugendlichen in den Wehren seien die entscheidenden Zukunftssäulen der Rettungsdienste, betonte der Landrat in Kripp gegenüber Einheitsführer Ingo Wolf, Jugendfeuerwehrwart Marc Tiltmann und dem Fördervereinsvorsitzenden Klaus Hüppen. Das acht mal sechs Meter große Zelt kostete 2.280 Euro. 570 Euro steuerte der Kreis Ahrweiler bei. Die Kreissparkasse, die Volksbank und die Firma Vito Irmen gehörten zu den Sponsoren. Die Behausung wird für Zeltlager und Besuche anderer Jugendfeuerwehren benutzt.

(Termin 07.06.2006)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.06.2006

<< zurück