BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis fördert neues Sängerheim in Bad Neuenahr

Hans Creuzberg: „Einzug in vier bis sechs Wochen“

Der Bad Neuenahrer Männerchor 1862 und Frauenchor (MFC) hat die maximale Fördersumme von 5.000 Euro aus dem Fördertopf des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt erhalten. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überbrachte die gute Nachricht und überreichte den entsprechenden Bewilligungsbescheid bei einer Chorprobe, die derzeit noch in der Weststraße (Alte Schule) stattfinden. Mit seinen rund 60 Aktiven sei der MFC unter dem Vorsitz von Hans Creuzberg eine tragende Säule im kulturellen Leben der Kreisstadt, betonte Pföhler.

Das Geld ist für die Einrichtung des neuen Sängerheims vorgesehen. Für dieses neue Vereinsheim mit einer Nutzfläche von 165 Quadratmetern an der Rosenkranzkirche in der Telegrafenstraße hatte die Kreisverwaltung zuvor die Baugenehmigung erteilt und den vorzeitigen Baubeginn bewilligt.

„Ohne öffentliche Hilfe hätten wir das Vereinsheim nicht bauen können“, richtete Hans Creuzberg einen ausdrücklichen Dank an den Kreis Ahrweiler und die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und namentlich an Pföhler wegen der reibungslosen Abwicklung der Baugenehmigung. Das neue Heim sei „fast fertig“. Der Einzug sei „in vier bis sechs Wochen“ vorgesehen, kündigte der MFC-Vorsitzende an.

Aktuelle Infos zur Vereinsförderung: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-241 und 975-358, Fax 02641/975-537; E-Mail: Doris.Schweitzer@kreis-ahrweiler.de, Dirk.Ulrich@kreis-ahrweiler.de, Internet: www.kreis-ahrweiler.de („Vereine & Sport").

FOTO: Noch wird im Sängerheim in der Weststraße geprobt . In vier bis sechs Wochen wollen Chorleiter Werner Lohner (v.l.), Vorsitzender Hans Creuzberg sowie die Frauen und Männer des MFC Bad Neuenahr ins neue Vereinsheim umziehen, dessen Bau der Kreis Ahrweiler mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler unterstützt hat.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.07.2006

<< zurück