BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neues Spielgelände mit Top-Eigenleistung errichtet

Freisheim: Kreis hilft aus Fördertopf für Vereine und Ehrenamt

Die Dorfgemeinschaft Freisheim errichtet das neue Spiel- und Sportgelände neben der Mehrzweckhalle komplett in Eigenleistung. An den Materialkosten, die insgesamt mit 13.000 Euro

veranschlagt sind, beteiligt sich der Kreis Ahrweiler mit einem 25-Prozent-Zuschuss, also 3.250 Euro, aus dem Fördertopf für Vereine und das Ehrenamt.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler nutzte eine Fahrt in die Verbandsgemeinde Altenahr für eine Stippvisite in Freisheim. Die Dorfgemeinschaft „Frohsinn“ Freisheim e.V. mit ihrem Vorsitzenden Gerd Gerres und seinem Stellvertreter Gerd Vogt engagiere sich sehr stark für den Ort, befand Pföhler. Dies habe wesentlich dazu beigetragen, dass die Ortsgemeinde Berg, zu dem Freisheim gehört, beim Einzelwettbewerb „Jugend und Familie stärken“ innerhalb der Konkurrenz von „Unser Dorf hat Zukunft“ eine überzeugende Vorstellung geboten habe. Die neue Spielfläche, die unter anderem Fußball und Basketball ermöglicht, ist fertig. „Wir schaffen aber noch einige Spielgeräte an“, so Gerres.

FOTO: Die Dorfgemeinschaft Freisheim mit Gerd Vogt (4.v.l) und Ortsbürgermeister Erwin Kessel (2.v.l.) freute sich über einen Vereinszuschuss, den Landrat Dr. Jürgen Pföhler (r.) auf dem neuen Sportgelände überreichte.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.07.2006

<< zurück