BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Feste Größe in der Kunstlandschaft Kreis Ahrweiler“

Sybille Ender stellt seit 18 Jahren aus – Landrat besuchte Atelier

Ein Bild über das künstlerische Schaffen im Kreis Ahrweiler macht sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler durch persönliche Besuche bei Künstlerinnen und Künstlern. Jetzt empfing ihn Sybille Ender in ihrem Atelier in der Alten Schule von Remagen-Unkelbach. Anlass war eine viel beachtete Einzelausstellung Enders in der ehemaligen Synagoge Ahrweiler. Ender sei eine „feste Größe in der Kunstlandschaft Kreis Ahrweiler“, die ihre Werke seit 18 Jahren an wechselnden Orten in der Region ausstelle, sagte Pföhler.

Sybille Ender stammt aus Soest in Westfalen, wo sie früh ihre Leidenschaft zum eigenen Kunstschaffen entdeckte und kontinuierlich weiterentwickelte. Nach dem Studium an der Pädagogischen Hochschule in Münster siedelte sie 1976 ins Rheinland über und arbeitet hauptberuflich als Lehrerin an der Grundschule in Brohl-Lützing.

Während bei der ersten Einzelausstellung 1994 noch Landschaftsmotive in Öl und Aquarell dominierten, entwickelte sie bald mit fein strukturierten und detaillierten Maltechniken Darstellungsformen symbolischer Aussagekraft. Ein zentrales Thema ist die Schwierigkeit des Menschen, die ihm vertraute Erde umsichtig zu bewahren und sein Streben nach momentaner Befriedigung in Weitsicht zurückzustellen. So zeigt das großformatige Ölgemälde „Missverständnis“ sinnbildlich seine Unfähigkeit, den Bibelspruch „Macht euch die Erde untertan“ in die Bewahrung der Schöpfung umzusetzen.

In jüngster Zeit werden ihre Bilder freier und impulsiver, etwa das Werk „Es werde Licht“: Massen namenloser Geschöpfe ziehen im Widerschein eines lodernden Feuers hin zu den Flammen. Rein ornamentale oder nur der Technik verhaftete Bildinhalte lehnt Sybille Ender ab. Kunst lebt nach ihrer Meinung vom Drang, die innere Welt des individuell Gedachten, Erfühlten und Erlebten mitzuteilen – Kunst beziehe ihre Kraft aus dem Originären, Einmaligen.

FOTO: Sybille Ender und Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Atelier der Künstlerin in Unkelbach.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.07.2006

<< zurück