BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ramersbach möchte neues Dorfgemeinschaftshaus

Landrat besuchte Backes und Bürgergesellschaft – Einladung von Fritz Langenhorst

Das intakte Gemeinschaftsgefühl und rege Vereinsleben in Ramersbach hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei einem Besuch in dem Höhenort gelobt. Die Bürgergesellschaft Ramersbach leiste dazu einen wichtigen Beitrag, indem sie soziale Arbeit wie die Altenbetreuung verrichte und das Brauchtum pflege, so Pföhler.

Auf Einladung von Ortsvorsteher Fritz Langenhorst, der zugleich Sportkreisvorsitzender, Kreistagsmitglied und Vorsitzender der Bürgergesellschaft ist, besichtigte Pföhler das Ramersbacher Backes. Hier unterrichtete ihn Bäckermeister Günter Riedel gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgergesellschaftsvorsitzenden Werner Kasel in der Kunst des Brotbackens.

Das knapp 700 Einwohner zählende Ramersbach brauche ein neues Dorfgemeinschaftshaus, betonte Langenhorst. Dieses Multifunktionsgebäude befinde sich in Planung und soll am Sportplatz neben dem Kindergarten entstehen. Vor allem die Feuerwehr benötige eine neue, größere Unterkunft. „Alle Vereine würden das Gemeinschaftshaus nutzen“, sagte der Ortsvorsteher.

Die Bürgergesellschaft des Stadtteils von Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde 1992 gegründet, nachdem die Einwohner großes Engagement bei der 1000-Jahr-Feier Ramersbachs gezeigt hatten. Reisen führten unter anderem nach Passau, Budapest und Prag. Das Backes befindet sich in Privatbesitz; der Eigentümer ermöglicht jährlich mehrere Brotbackaktionen.

FOTO: Dr. Jürgen Pföhler (v.l.), Günter Riedel, Werner Kasel und Fritz Langenhorst im Ramersbacher Backes.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.08.2006

<< zurück