BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Umstrukturierung im Weinbau: Antragsfrist verlängert

Das Antragsverfahren für die Teilnahme an Umstrukturierungsmaßnahmen der Europäischen Union im Weinbau für die Pflanzung im Jahr 2007 wird bis zum 31. August 2006 verlängert. Darauf macht die Kreisverwaltung Ahrweiler aufmerksam.

Das Interesse der Winzer an dem Programm sei nach wie vor hoch. Wegen der hohen Arbeitsbelastung im Weinbau gerade im Juli seien viele Winzer nicht dazu gekommen, seit Beginn der Frist am 3. Juli ihre Anträge auszufüllen, teilte das Weinbauministerium mit.

In der Weinmarktordnung der EU ist vorgesehen, dass Maßnahmen zu Strukturverbesserungen gefördert werden können. Dies gilt für die Wiederbepflanzung von Weinbergsflächen mit ausgewählten marktgängigen Rot- und Weißweinsorten im Pflanzjahr 2007, wenn eine moderne Drahtrahmenanlage mit entsprechenden Zeilenbreiten erstellt wird. In Steilstlagen mit 50 Prozent und mehr Neigung können auch andere Arbeitszeit sparende Erziehungsformen wie Umkehr-, Vertiko- oder Trierer-Rad-Erziehung gefördert werden.

Weitere Informationen und Antragsvordrucke erhalten Winzer bei der Kreisverwaltung: Heike Schüller, Ruf 02641/975-308, E-Mail heike.schueller@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.08.2006

<< zurück