BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kindergarten St. Pius ermöglicht Übermittagsbetreuung

Landrat überreicht Kreiszuschuss – Zahl der Ganztagsplätze deutlich gestiegen

Mit Hilfe des Kreises Ahrweiler hat der Kindergarten St. Pius in Bad Neuenahr-Ahrweiler eine Ganztagsgruppe eingerichtet. Darin werden bis zu 24 Kinder an den Vor- und Nachmittagen sowie über Mittag betreut. Auf die Mittagsbetreuung zielt auch der Kreiszuschuss von 2.100 Euro ab, dessen Bewilligungsbescheid Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt persönlich in der Schützenstraße überreichte: Der Kiga braucht Schlafgelegenheiten und Küchengeschirr.

„Wir fördern die Ganztagsplätze in den Kindertagesstätten, damit Eltern dadurch Familie und Beruf besser vereinbaren können“, sagte Pföhler. Der Kindergarten St. Pius liege mit seinen 24 Plätzen in der Spitzengruppe aller Tagesstätten im Kreisgebiet. Kreisweit stünden derzeit rund 650 Ganztagsplätze zur Verfügung. Der Vergleich zum Jahr 2000, als dies noch 138 Plätze gewesen seien, belege den starken Zuwachs der vergangenen fünf Jahre.

Empfangen wurde der Landrat mit einem Ständchen, das der Kindergarten-Chor vortrug. Teilnehmer der anschließenden Unterredung mit Pföhler waren Pastor Peter Dörrenbächer, Kiga-Leiterin Helga Pollig, Claudia Schwarz und Petra Münch vom Elternausschuss sowie Ludwig Schaefer vom Kreis-Jugendamt.

Die 2.100 Euro des Kreises stellen 40 Prozent der zuschussfähigen Gesamtkosten für die Ganztagsgruppe dar. Das Geld fließt an den Träger der Einrichtung, die Katholische Kirchengemeinde St. Pius. Die Kindergarten bietet insgesamt 100 Plätze in vier Gruppen an.

FOTO: Ein aufgeweckter Kinderchor in St. Pius, hier gemeinsam mit Ludwig Schaefer (hinten v.l.), Claudia Schwarz, Pastor Peter Dörrenbächer, Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Helga Pollig und Petra Münch.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.09.2006

<< zurück