BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Alte Batterien gehören nicht zum Hausmüll

50 Sammelcontainer im Kreis Ahrweiler – Handel zur Rücknahme verpflichtet

Obwohl alte Batterien und Akkus in Deutschland nicht in den Müll gelangen dürfen, wird derzeit pro Jahr nur etwa ein Drittel der verkauften Minikraftwerke über die Sammelstellen zurückgegeben und umweltverträglich entsorgt. Dadurch gelangen große Schadstoffmengen über den Hausmüll und andere ungesetzliche Entsorgungswege in die Umwelt. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) weist deshalb darauf hin, dass ausgediente Akkus und Batterien nur über den Handel und die Batterie-Container entsorgt werden dürfen.

Im AW-Kreis stehen rund 50 solcher öffentlicher Batterie-Sammelcontainer bereit. Der Abfall-Ratgeber nennt die Standorte jeweils hinter den Abfuhrterminen der einzelnen Kommunen. Außerdem ist der Handel zur kostenlosen Rücknahme aller gebrauchten Batterien verpflichtet.

In Deutschland werden jedes Jahr mehr als eine Milliarde Gerätebatterien verkauft. Diese enthalten 4.700 Tonnen Zink, 1.500 Tonnen Nickel, 700 Tonnen Cadmium, sieben Tonnen Silber und drei Tonnen Quecksilber. Cadmium und Quecksilber zählen zu den giftigsten aller Schwermetalle.

Nicht allein die Schwermetalle tragen zur schlechten Umweltbilanz von Batterien und Akkus bei. Auch deren Energie-Bilanz ist vernichtend: Zur Herstellung von Primärbatterien wird 40 bis 500-mal mehr Energie benötigt, als sie bei der Nutzung liefern können. Damit stellen Batterien eine extrem teure Energieform dar. Durch Wiederaufladen – in Form von Akkus – lassen sich die Umwelt- und Energiebilanzen allerdings verbessern.

Eine neue Broschüre des Umweltbundesamtes „Batterien und Akkus – Das wollten Sie wissen“ informiert über alle wichtigen Fragen zu diesem Thema. Die Schrift gibt Tipps zum richtigen Umgang und zur Entsorgung, erläutert die rechtlichen Grundlagen, bietet Infos zur Umweltbelastung und enthält einen wetterfesten Mülltonnenaufkleber als Merkposten, dass Altbatterien und –Akkus nicht zum Hausmüll gehören, sondern zurück zum Handel oder zu den Sammelboxen.

Die 28-seitige Broschüre liegt bei AWB aus oder kann beim Umweltbundesamt bestellt werden: Ruf 01888/305-3355, Fax (jeweils zum Ortstarif) 01888/305-3356, E-Mail uba@broschuerenversand.de, www.umweltbundesamt.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.09.2006

<< zurück