BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Zusammenarbeit der Region bundesweit ausgezeichnet

Mit einem bundesweiten Spitzenpreis wird der Kreis Ahrweiler gemeinsam mit der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis für seine kommunale Kooperation ausgezeichnet. Der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Wolfgang Tiefensee, überreicht den Preis „kommKOOP – Erfolgreiche Beispiele interkommunaler Kooperationen“ am 4. Oktober in Berlin. „Das ist eine wertvolle Auszeichnung für unsere Region und zugleich für unsere enge Zusammenarbeit über Gemeinde- und sogar Landesgrenzen hinweg“, freute sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler über die offizielle Anerkennung.

Der Regionale Arbeitskreis Entwicklung, Planung und Verkehr („rak“), den die Stadt Bonn sowie die Kreise Ahrweiler und Rhein-Sieg als Planungs- und Koordinierungs-Instrument nutzen, setzte sich als Modell unter 170 Regionen in Deutschland durch. Als eines von 15 erfolgreichen Beispielen wurde die Arbeit des „rak“ ausgezeichnet.

Das Gremium entstand nach dem Bonn/Berlin-Beschluss vom 20. Juni 1991, durch den Bonn von Berlin als Bundeshauptstadt abgelöst wurde. Der „rak“ ist eine freiwillige Kooperationsform, in der alle 28 Städte, Gemeinden und Verbandsgemeinden der Region aktiv sind. Der „rak“ berät über den Wohnungsbau, die Wirtschafts- und Strukturentwicklung, das regionale Internetportal www.wohnregion-bonn.de, das zugleich einen Überblick über die Arbeit des „rak“ verschafft, und weitere gemeinsame Themenfelder. Die nachhaltige Raumentwicklung soll gefördert, gemeinsame Projekte entwickelt werden.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.09.2006

<< zurück