BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Maibachfarm spendet 3.000 Euro für „Nachbar in Not“

Das jüngste Hoffest der Maibachfarm in Ahrweiler hat sich für „Nachbar in Not“ gelohnt. Der Landrats-Hilfsfonds wird um 3.000 Euro aufgestockt. Diesen Betrag überreichte Hofbetreiber Günter Gatzmaga mit Sohn Andreas und Schwiegertochter Ellen Gatzmaga jetzt an Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der Schirmherr des Maibachfestes war. Es handelt sich um den Reinerlös der Veranstaltung, den Familie Gatzmaga noch aufgestockt hat. Pföhler sprach von einem „stolzen Betrag“ und dankte den Spendern aus dem Weingut mit biolandwirtschaftlichem Betrieb herzlich im Namen jener, denen das Geld ohne einen Cent Abzug zugute kommt: Menschen im Kreis Ahrweiler, die ohne eigenes Verschulden in Geldnot geraten sind und die keine sonstige Unterstützung erwarten können.

(Pressemeldung vom Termin 02.10.2006)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.10.2006

<< zurück