BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Tempobremsen vor Nieder- und vor Oberlützingen in Planung

Der Kreis Ahrweiler bringt an den beiden Ortseingängen zwischen Ober- und Niederlützingen Tempobremsen an. Der Kreis- und Umweltausschuss hat unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler einen entsprechenden Planungsauftrag an den Landesbetrieb Straßen und Verkehr auf den Weg gebracht. Die beiden Baumaßnahmen zur Verkehrsberuhigung auf der Kreisstraße 69 sollen zusammen 80.000 Euro kosten.

Anlass für die Maßnahmen waren nach den Worten des Landrats verdeckte Geschwindigkeitskontrollen. Diese hätten ergeben, dass die in Rheinland-Pfalz gültigen Schwellenwerte für den Bau von Tempobremsen überschritten wurden, „teilweise sogar deutlich“, wie Pföhler betonte. Die Verkehrsberuhigungen werden am Ortseingang von Oberlützingen aus Richtung Niederlützingen und umgekehrt in Niederlützingen aus Richtung Oberlützingen angebracht.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 03.11.2006

<< zurück