BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Landrat: 4,6 Millionen Euro für Städte und Gemeinden in 2007

Der Kreis Ahrweiler wird die Städte und Gemeinden auch 2007 mit einer Vielzahl von Projekten und Zuschüssen unterstützen. Die Einnahmen aus der Kreisumlage, die der Kreis von den Kommunen erhebt, sollen dabei eine wichtige Ausgleichsfunktion übernehmen. Das hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der Planung zum Kreishaushalt für das kommende Jahr angekündigt.

„Die Gelder werden gerecht und gezielt, also ohne wahlloses Gießkannenprinzip, in die Städte und Gemeinden verteilt, und zwar insbesondere in Projekte mit überregionaler Bedeutung“, erklärte Pföhler. Der Kreisumlage-Hebesatz solle auch 2007 deutlich unter dem rheinland-pfälzischen Landesdurchschnitt bleiben. Damit verfügten die Kommunen über 1,3 Millionen Euro mehr Handlungsspielraum.

Darüber hinaus sehe der kommende Kreishaushalt eine Reihe direkter Leistungen für die Kommunen vor. In der Summe seien dies 3,3 Millionen Euro. Dies allein entspreche 4,1 Prozentpunkten der Kreisumlage. Fazit laut Pföhler: „Unsere Kommunen können also insgesamt mit 4,6 Millionen Euro rechnen.“

Die wichtigsten Leistungen, die der Kreis 2007 für die Kommunen einplane: Realschulen Remagen und Adenau (135.000 Euro) und Regionale Schule Sinzig (370.000 Euro) – alle drei keine Kreisschulen, Innovationspark Rheinland in der Gemeinde Grafschaft (100.000 Euro), Tourismusförderung (270.000 Euro), Jugendpfleger in allen acht Kommunen (200.000 Euro). In die Kreisstraßen einschließlich der Ortsdurchfahrten in den Dörfern investiere der Kreis 1,7 Millionen Euro. Weitere Gelder flössen in Kindertagesstätten, Feuerwehren, Radwege, den Nürburgring, die Vereinsförderung, die Apollinariskirche Remagen, das Museum Römervilla und die Bibliothek in der Kreisstadt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.12.2006

<< zurück