BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neues Foyer ermöglicht moderne Unterrichtsformen

Are-Gymnasium: Kreis sorgte für Komplett-Modernisierung

Nagelneu und flexibel nutzbar zeigt sich jetzt der überdachte Eingangsbereich am Are-Gymnasium in Bad Neuenahr. Der rund 400 Quadratmeter große Raum, der früher als an zwei Seiten offener Pausenhof zur Verfügung stand, dient nun als geschlossenes Foyer. „Die Komplett-Modernisierung des Are hat uns diese neue Möglichkeit planerisch eröffnet“, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei einem Besuch vor Ort. Das ebenfalls neue Mobiliar mache das Großraum-Foyer vollständig.

Das Are ist nach den Worten von Schulleiter Hans-Dietrich Laubmann in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Derzeit unterrichte man 1.035 Schüler. Der Raumbedarf habe sich drastisch erhöht. Das abgeschlossene Foyer ermögliche moderne Unterrichtsformen, beispielsweise Freiarbeit, bei der die Schüler in Gruppen eigenverantwortliches Arbeiten (EVA) praktizieren.

Oberstudiendirektor Laubmann: „Die Schüler können sich flexibel in verschieden großen Gruppen zusammensetzen. Sie verfügen über hinreichend Platz und Abstand zwischen den Sitzgruppen, was auch lautere Gespräche möglich macht.“ Wichtig außerdem: Der früher offene Pausenhof sei jetzt ein warmer, heller Aufenthaltsraum für die Mittagspause. Vor allem die 371 Oberstufenschüler mit ihren häufigen Nachmittagsstunden wüssten dies zu schätzen.

Im Rahmen des Schulbauprogramms, das der Kreis Ahrweiler für alle elf Schulen in seiner Trägerschaft aufgelegt hat, wurde das Are-Gymnasium grundlegend erweitert und saniert. Das Gymnasium war vor der Modernisierung zweizügig und ist jetzt in Teilbereichen eine vierzügige Schule. Sechs neue Klassenräume und eine zusätzliche Zweifeld-Sporthalle wurden gebaut. Die bestehenden Gebäudeteile wurden saniert, zwei Internet-Räume eingerichtet, ebenso ein neuer, großzügiger Musikraum für Unterricht und Veranstaltungen. Renoviert und erweitert wurden auch die Schüler-Aufenthaltsbereiche. Zusammen mit der bestehenden Sporthalle entstanden durch die neue Zweifeld-Sporthalle drei komplett ausgestattete Turnhalleneinheiten.

FOTO: Hell, groß, neu: Schüler nutzen das Foyer am Are-Gymnasium, wovon sich der stellvertretende Schulleiter Heribert Schieler (stehend v.l.), Dr. Jürgen Pföhler und Hans-Dietrich Laubmann überzeugten.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.12.2006

<< zurück