BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Biomasse-Masterplan wird vorgestellt

Kreisweite Veranstaltung am 11. Januar – Nachwachsende Rohstoffe als neue Einnahmequelle für Land- und Forstwirtschaft

Der Biomasse-Masterplan für den Kreis Ahrweiler ist erstellt. Am Donnerstag, 11. Januar, wird er präsentiert. Zu dieser Veranstaltung in Grafschaft-Ringen (Bürgerhaus, Im Kreuzerfeld, 18 Uhr) haben Landrat Dr. Jürgen Pföhler und der Direktor des Instituts für angewandtes Stoffstrom-Management (IfaS) am Umwelt-Campus Birkenfeld, Prof. Dr. Peter Heck, rund 250 Vertreter aus Land- und Forstwirtschaft, Unternehmen, Planung, Kommunen und Politik eingeladen.

„Bei unserem neuen ökologischen Großprojekt biegen wir auf die Zielgerade ein“, erklärte Pföhler und appellierte an die Beteiligten, die Chancen der Biomasse zu nutzen und die Präsentation zu besuchen. Die Energiegewinnung aus Biomasse stoße wegen der steigenden Energiepreise auf immer größeres Interesse und könne vor allem Landwirten neue Einnahmequellen verschaffen. Mit dem IfaS und Prof. Heck stehe dem Kreis ein Top-Beratungsteam zur Seite, so Pföhler.

Beispiele für Biomasse sind nachwachsende Rohstoffe aus der Land- und Forstwirtschaft, die sich zur Wärme- und Stromgewinnung nutzen lassen, Raps zur Pflanzenölgewinnung, Grünschnitt aus der Landschaftspflege, organische Abfälle aus Haushalten und Gewerbebetrieben sowie tierische Reststoffe, die energetisch verwertbar sind.

Der Masterplan des IfaS liegt nach 14-monatiger Arbeit vor. Er zeigt die Biomassepotenziale im AW-Kreis, die durch wissenschaftliche Erhebungen und Vor-Ort-Gespräche ermittelt wurden, sowie Strategien und konkrete Nutzungsmöglichkeiten von Bioenergie. Der Masterplan bildet eine Grundlage für künftige Überlegungen privater und kommunaler Träger zur energetischen Nutzung von Biomasse.

Landrat Pföhler und Prof. Heck informieren in Ringen über die Ergebnisse des Masterplans. Monika Hilger vom Entsorgungsunternehmen Hilger GmbH aus Oberzissen berichtet über ihre Motivation und Perspektiven zur Errichtung einer Biogasanlage. IfaS-Mitarbeiter stehen für Fragen bereit. Horst Gies, Geschäftsführer des Kreisbauern- und Winzerverbandes, moderiert den Abend.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.12.2006

<< zurück