BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Blasorchester der Stadt Adenau nutzt Vereinsförderung des Kreises

Mächtig auf die Tube gedrückt haben der Kreis Ahrweiler und das Blasorchester der Stadt Adenau beim Förderprogramm für Vereine und das Ehrenamt. Satte 3.800 Euro erhielten die Musiker 2006 aus dem Fördertopf des Kreises. Jetzt haben sich die Adenauer ein neues Tenorhorn gekauft. An den Kosten von 2.850 Euro beteiligt sich der Kreis mit einen 25 Prozent-Zuschuss. Zuvor gab es bereits Finanzspritzen für Notenständer, eine Tuba, einen Paukensatz und einen Kopierer.

Der Verein unter dem Vorsitz von Frank-Harald Pfautz habe sich einen exzellenten Ruf in der Nachwuchsarbeit erworben, lobte Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Musiker bei einem Besuch in Adenau. Grund: Das Blasorchester der Johanniterstadt hat sich mit dem Blasorchester Insul und den Limbachtaler Musikanten zu einer gemeinsamen Instrumentalausbildung des Blasmusikernachwuchses und der Gründung eines Jugend-Blasorchesters vereint. So entstand das Jugendblasorchester „Swinging Youth Band“. Das Adenauer Orchester wurde 1903 gegründet. Zurzeit sind 22 der aktiven Mitglieder 27 Jahre und jünger.

Aktuelle Infos zur Vereinsförderung: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-241 und 975-358, Fax 02641/975-537; E-Mail: Doris.Schweitzer@kreis-ahrweiler.de, Dirk.Ulrich@kreis-ahrweiler.de, Internet: www.kreis-ahrweiler.de („Vereine & Sport“).

FOTO: Der Kreis fördert Vereine: Dr. Jürgen Pföhler (vorne v.l.), Frank-Harald Pfautz, Bürgermeister Hermann-Josef Romes und Gewerbevereinsvorsitzender Peter Nett in Adenau.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.12.2006

<< zurück