BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Buslinie Kirchsahr-Altenahr: Ab Aschermittwoch wieder mit Zusatzbussen

Das Fahrplanangebot auf der Buslinie 818 von Kirchsahr nach Altenahr wird wieder erweitert. Das hat der Kreis- und Umweltausschuss des Kreises Ahrweiler auf Initiative von Landrat Dr. Jürgen Pföhler beschlossen.

Somit gelten ab Aschermittwoch, 21. Februar, wieder die Fahrzeiten wie im Sommer 2006. Pföhler: „Ich freue mich, dass es nach intensiven Verhandlungen endlich gelungen ist, die Fahrzeiten wieder auf ein Normalmaß zu verkürzen.“ Für die Eltern entstünden dadurch keine weiteren Kosten. Ausdrücklich dankte Pföhler dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität in Koblenz, der die jetzige Lösung ermöglicht habe.

Neben dem bisherigen Linienbus von Kirchsahr über Lind nach Altenahr fährt künftig morgens ein Zusatzbus direkt von Kirchsahr nach Altenahr. Mittags wird ein Zusatzbus für die Grundschüler Ahrbrück eingesetzt, der direkt nach Lind fährt, sowie ein Zusatzbus von Altenahr nach Kirchsahr.

Durch den im September 2006 eingeführten neuen Fahrplan – ein großer Bus statt früher zwei Kleinbusse – entstanden für einige Grundschüler längere Fahrzeiten. Diese liegen über den Höchstfahrzeiten, die der Kreis Ahrweiler in seinen Beförderungsrichtlinien festgelegt hat; bei der Konzessionserteilung hatte der zuständige Landesbetrieb die Zeiten jedoch genehmigt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.01.2007

<< zurück