BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Sauber gesammelt

Dreck kam weg: 360 Kubikmeter Müll, 700 Altreifen – Landrat dankt Helfen

Kräftig angepackt haben die Helfer beim jüngsten Dreck-weg-Tag im Kreis Ahrweiler. Die eingesammelten Müllmengen in den Dörfern und Stadtteilen haben sich gegenüber der Sammelaktion 2006 erneut erhöht. „Gratulation und Dankeschön“ sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler den ehrenamtlichen Helfern zum Abschluss der Saubermachaktion „(Z)Sauberhafter Kreis Ahrweiler“ 2007.

Der diesjährige Erfolg wäre ohne den freiwilligen Einsatz der Bürger nicht möglich geworden. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) werde die Aktion auch im kommenden Jahr begleiten und unterstützen, kündigte Pföhler an. Dazu zähle unter anderem die kostenfreie Anlieferung des Mülls auf den Abfallentsorgungsanlagen.

Die Bilanz 2007: In mehr als 70 teilnehmenden Dörfern und Stadtteilen – im Vorjahr waren es ebenso viele Orte – wurden 360 Kubikmeter Müll aufgeladen (2006: 350 Kubikmeter). 700 in der Landschaft eingesammelte Altreifen bedeuten einen sprunghaften Anstieg gegenüber dem Vorjahr (400); 450 Reifen wurden jetzt zum Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid“ nach Niederzissen gebracht, 250 gelangten zur Müllumladestation Leimbach bei Adenau. Außerdem lieferten die Sammler zehn Kubikmeter Elektrogeräte wie Kühlschränke und Staubsauger ab sowie zwei Kubikmeter mit Farb- und Lackbehältern.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 23.03.2007

<< zurück