BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Eigenkapitalinitiative für mittelständische Unternehmen – Förderprogramm verlängert

Das Programm Eigenkapitalinitiative der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Rheinland-Pfalz (MBG) bietet mittelständischen Unternehmen durch stille Beteiligungen mit bis zu 250.000 Euro gezielt Anreize zur Stärkung der Eigenkapitalbasis. Wegen der großen Nachfrage hat die Gesellschaft das Programm bis zum 30. Juni verlängert. Darauf macht die Wirtschaftsförderung des Kreises Ahrweiler aufmerksam und empfiehlt eine frühzeitige Antragstellung.

Eine ausreichende Eigenkapitalausstattung ist für jedes Kredit suchende mittelständische Unternehmen von hoher Bedeutung. Da Hausbanken eine stille Beteiligung wie Eigenkapital behandeln, können Unternehmen dadurch ihr Rating verbessern. Darüber hinaus können sie die Kreditwürdigkeit steigern und Kredite vielfach auch zu günstigeren Konditionen erhalten.

Stille Beteiligungen zahlt die MBG zu einem günstigen festen Beteiligungsentgelt aus. Dieses beträgt in den ersten fünf Jahren 3,95 Prozent und ab dem sechsten Jahr 5,75 Prozent. Außerdem ist ein Garantieentgelt von 1,05 Prozent und ein gewinnabhängiges Entgelt ab 2,7 Prozent zu zahlen.

Die MBG ist eine Selbsthilfeeinrichtung der rheinland-pfälzischen Banken, ihre Geschäfte übernimmt die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz GmbH (ISB). Anträge und weitere Informationen erteilt MBG-Geschäftsführer Jakob Schmid, Ruf 06131/985-400, Fax 06131/985-499, E-Mail Jakob.Schmid@isb.rlp.de, Internet www.isb.rlp.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.04.2007

<< zurück