BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis-Hilfe für den Jugend-Hilfe-Verein

44.000 Euro für junge Menschen mit geringen Berufsperspektiven

Mit einer Finanzspritze von weiteren 44.000 Euro unterstützt der Kreis Ahrweiler die gemeinnützige Arbeit des Jugend-Hilfe-Vereins e.V.. Die Einrichtung bereitet junge Menschen auf die Arbeitswelt vor, die sonst wenige oder keine beruflichen Perspektiven hätten. Der Jugend-Hilfe-Verein sei ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der den präventiven Charakter der Einrichtung und den ehrenamtlichen Einsatz der Vorstandsmitglieder hervorhob.

Das Berufsorientierungsprojekt stellt einen Schwerpunkt des Vereins dar. Dabei handelt es sich um eine einjährige Arbeitsbeschaffungsmaßnahme im Natur-, Gewässer-, Arten- und Denkmalschutz. Das Projekt vermittelt den Jugendlichen theoretische Grundlagen und praktischen Anleitungen. Die sozialpädagogische Begleitung nimmt einen erheblichen Anteil ein. Dabei richtet sich das Interesse auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen und auf die Beratung bei Problemen individueller, familiärer, finanzieller und beruflicher Art. Beim Kreisgeld handelt es sich um einen Personal- und Sachkostenzuschuss für das Jahr 2007.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.04.2007

<< zurück