BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Tour de Ahrtal“ lädt Radfahrer, Inline-Skater und Wanderer ein

Autofreies Ahrtal: B 258 und L 73 von Blankenheim bis Dümpelfeld gesperrt

Tausende Radfahrer, Inline-Skater und Wanderer haben die „Tour de Ahrtal“ seit zwei Jahren fest im Terminkalender notiert – jetzt rollt der groß angelegte Rad-Aktionstag aus der Nordeifel erstmals nach Rheinland-Pfalz und damit in den Kreis Ahrweiler hinein. Am Sonntag, 17. Juni, ist es soweit.

Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler meldet, bleiben an diesem autofreien Tag auch im AW-Kreis die beiden wichtigsten Straßen durchs Ahrtal für Kraftfahrzeuge aller Art von 9 bis 18 Uhr gesperrt. Dies betrifft die Bundesstraße 258 zwischen Blankenheim und Müsch sowie die Landesstraße 73 von Müsch bis Dümpelfeld. An den Zufahrtstraßen wird auf diese Sperrung hingewiesen. In Ahrhütte und Antweiler ist es möglich, die Straße durch Ampel- oder Polizeiregelung zu überqueren.

Bei der „Tour de Ahrtal“ arbeiten die Landkreise Vulkaneifel, Ahrweiler und Euskirchen, die Verbandsgemeinden Altenahr, Adenau und Hillesheim sowie die Gemeinde Blankenheim zusammen. Die Fahrt durchs autofreie Ahrtal öffne Radlern, Wanderern und Skatern neue Blicke auf Sehenswürdigkeiten und die imposante Naturlandschaft, so die Organisatoren.

Für Unterhaltung und Verpflegung ist gesorgt. An 16 Stationen entlang der Strecke werden Getränke, Spiele für Kinder, Musik und Aktionen angeboten. Die Zielveranstaltung findet in Ahrdorf statt. Als Einstiegspunkte bieten sich die Bahnhöfe in Blankenheim-Wald, Oberbettingen und Ahrbrück an. Je nach Startpunkt ergeben sich Fahrlängen zwischen 17 und 80 Kilometern – passend für Familien, Hobbyradler und Sportler. Pendelbusse erleichtern den Rücktransport zum Einstiegsbahnhof. In Hillesheim und in Blankenheim fällt der Startschuss um 10 Uhr.

Wer eine Startkarte mit auf die Tour nimmt und unterwegs abstempeln lässt, kann bei einer Verlosung mitmachen. Die Karten werden an den Aktionspunkten verteilt, abgestempelt und wieder angenommen. Info: www.tour-de-ahrtal.de, www.wohlsein365.de, Ruf 02641/9773-0 (Ahr Rhein Eifel, Tourismus & Service GmbH), Infohotline am Aktionstag 0163/7157009.

FOTO: Mehrere Landkreise und Verbandsgemeinden packten an, um den Rad-Aktionstag zu organisieren.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.06.2007

<< zurück