BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Weg vom reinen Event – hin zum sozialen Engagement

Große Abschlussveranstaltung der Jugend-Kulturtage auf Marktplatz Ahrweiler

Mit einem bunten Fest auf dem Marktplatz von Ahrweiler gehen am Samstag [16. Juni] die Jugend-Kulturtage des Kreises Ahrweiler 2007 zu Ende. Die Abschlussveranstaltung von 13 bis 16.30 Uhr steht unter dem Motto „Jugend bewegt“ – und das in doppelter Hinsicht: Erstens können sich Jugendliche – und Erwachsene – an einem Bewegungsparcours sportlich betätigen. Zweitens bewegt sich die junge AW-Kultur über die „Tour der Hoffnung“ für krebskranke Kinder, denen der Reinerlös des Nachmittags zu 100 Prozent zugute kommt. Die Abschlussveranstaltung sei diesmal „bewusst anders ausgerichtet“, heißt es aus dem federführenden Kreis-Jugendamt: weg vom reinen Event – hin zum sozialen Engagement.

Der Bewegungsparcours, bei dem Kinder für 50 Cent dabei sind (Jugendliche ab 14 Jahren 1 Euro, Erwachsene 2 Euro), besteht aus Ergometer, Seilspringen, Hula-Hoop-Reifen, Liegestützen sowie Pedalo-, Bobby Car- und Seifenkistenfahren. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Das Bühnenprogramm präsentiert Tänze, Hip-Hop, Breakdance, Bauchtanz und ein Konzert. Schirmherren sind Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Kreisstadt-Bürgermeister Dr. Hans-Ulrich Tappe sowie der Botschafter für die „Tour der Hoffnung“ und Ex-FIFA-Schiedsrichter Edgar Steinborn.

Hinweis an die Medien: Die Meldung ist TAGESAKTUELL.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.06.2007

<< zurück