BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kunstpreis Balmoral: Bis 15. Juli bewerben

Auf den Kunstpreis Schloss Balmoral in Bad Ems und das entsprechende Projektstipendium 2007 macht die Kulturabteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler Künstlerinnen und Künstler im AW-Kreis aufmerksam. Balmoral gilt als eine der führenden Künstlerhäuser in Rheinland-Pfalz und arbeitet mit dem Arp-Museum in Remagen-Rolandseck zusammen.

Innerhalb von sechs Wochen soll ein Kunstprojekt realisiert werden. Konzeptionelle Arbeiten sind ebenso erwünscht wie Projekte aus den Bereichen Malerei, Plastik, Fotografie oder Medienkunst. Balmoral möchte vornehmlich jüngere Kunstschaffende fördern. Voraussetzung ist eine abgeschlossene künstlerische Ausbildung (Studium) sowie eine anschließende, regelmäßige künstlerische Tätigkeit von mindestens drei Jahren. Das Preisgeld beträgt 1.500 Euro und ist mit einem sechswöchigen Aufenthalt im Künstlerhaus verbunden.

Das Projekt muss einen inhaltlichen oder formalen Bezug zu Bad Ems haben - zur Historie der alten Kurstadt, zum landschaftlichen Umfeld des Lahntals, zur Bäder- und Hotelarchitektur des 19. Jahrhunderts oder zur Geschichte mit berühmten Kurgästen wie Dostojewski, Gogol, Wagner, Rimski-Korsakow und Delacroix.

Bewerbungen gehen bis 15. Juli 2007 per Post an: Kunstpreis Schloss Balmoral, Villenpromenade 11, 56130 Bad Ems; Ruf 02603/9419-0, info@balmoral.de, www.balmoral.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.06.2007

<< zurück