BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Unternehmerforum zum Lückenschluss A 1

Den möglichst schnellen Lückenschluss der Eifelautobahn A1 fordert Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Vorfeld des Unternehmerforums, das die Industrie- und Handelskammern Aachen, Koblenz und Trier gemeinsam mit der Zukunftsinitiative Eifel in Nettersheim (Kreis Euskirchen) veranstalten.

„Wir brauchen den Lückenschluss, weil die A1 die Standortbedingungen für Investoren, Gewerbe und Tourismus im Westteil des Kreises Ahrweiler erheblich verbessert“, erklärte Pföhler. Auch der Nürburgring mit der geplanten Erlebnisregion würde davon profitieren. Der Lückenschluss zwischen Blankenheim und Daun mit einer Anschlussstelle für Adenau sei „überregional das für uns bedeutendste Verkehrsprojekt.“

Beim „A1-Forum – Lückenschluss jetzt!“ am Montag, 3. September, 15 Uhr, im Holzkompetenzzentrum Nettersheim können sich Unternehmer über den aktuellen Sachstand informieren und sich für das Projekt einsetzen. Die Realisierung des seit Jahrzehnten geforderten Vorhabens gilt nicht nur für die Wirtschaftsentwicklung der strukturschwachen Eifel als bedeutend. Auch wegen der prognostizierten Verlagerung des Güterverkehrs auf die Straße sowie als durchgehende Nord-Süd-Verbindung zwischen Skandinavien und Spanien rückt die Strecke verstärkt ins Blickfeld.

In Rheinland-Pfalz laufen die Bauarbeiten. Die Finanzierung von zwei weiteren A1-Abschnitten ist laut Investitionsrahmenplan bis 2010 ebenfalls gesichert. Mit den verbleibenden Abschnitten zwischen Kelberg und Lommersdorf dürften die größten Herausforderungen finanziell und aus Sicht des Naturschutzes aber noch bevorstehen.

Ihr Kommen zugesagt haben unter anderem Achim Großmann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Oliver Wittke, Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, und Dr. Carsten Kühl, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.08.2007

<< zurück