BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Hans-Peter Hoffmann bringt Hoffnung für Menschen in Not

Unternehmer aus Nürburg spendet weitere 1.800 Euro für Hilfsfonds des Landrats

„Ein solcher Spitzen-Spender ist Gold wert für unseren Hilfsfonds und die Menschen, die dadurch unterstützt werden.“ Mit diesen Worten würdigte Landrat Dr. Jürgen Pföhler den Unternehmer Hans-Peter Hoffmann aus Nürburg. Anlass: Hoffmann, der einen Mietwagen- und Kurierdienst in unmittelbarer Nähe des Nürburgrings betreibt, hat jetzt erneut für die Landrats-Hilfsaktion „Nachbar in Not“ gespendet.

1.800 Euro waren es diesmal. Das Geld kam bei der jüngsten Industrie-Pool-Party im Juli zusammen, zu der Hoffmann rund 30 Firmen eingeladen hatte. Dabei handelte es sich meist um Automobil- und Zuliefererbetriebe, die am Nürburgring testen und entwickeln und die zu seinen Geschäftspartnern gehören. Der Erlös fließt wie immer an Menschen im Kreis Ahrweiler, die unverschuldet in finanzielle Not geraten sind und keine sonstige Hilfe erwarten können.

Hans-Peter Hoffmann unterstützt den Landrats-Hilfsfonds seit 1999. Die imposante Bilanz seiner Spenden einschließlich der jetzigen 1.800 Euro beträgt exakt 10.963 Euro und 44 Cent. Wer ebenfalls helfen möchte: Das Spendenkonto „Nachbar in Not“ lautet: Kreissparkasse Ahrweiler, Konto-Nr. 810200, BLZ 57751310.

(Meldung zum Termin 28.08.2007)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.08.2007

<< zurück