BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Integration ja, Diskriminierung nein

Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ spricht Vereine, Jugendliche, Schulen und Senioren an

Der Wettbewerb 2007 „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ würdigt vorbildliche Aktivitäten, die sich gegen Ausgrenzung und Gewalt und für ein tolerantes Miteinander einsetzen. Der Wettbewerb, auf den Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Öffentlichkeit im Kreis Ahrweiler aufmerksam macht, wird vom Bündnis für Demokratie und Toleranz ausgerichtet, das die Bundesregierung gegründet hat.

Einsendeschluss ist der 10. Oktober 2007. Teilnehmen können etwa Sportvereine, Jugendinitiativen, Seniorengruppen, kirchliche Kreise sowie Initiativen aus Schulen, Wirtschaft und Kultur. Preise zwischen 1.000 und 5.000 Euro sollen deren Leistungen honorieren. Gesucht werden beispielsweise vorbildliche Projekte und Lösungen zur Integration, insbesondere unter Beteiligung von Migranten, Maßnahmen gegen Diskriminierung sowie Konzepte zur Gewaltprävention.

Info: www.buendnis-toleranz.de. Die Bewerbungen gehen an das Bündnis für Demokratie und Toleranz, Stresemannstraße 90, 10963 Berlin, Ruf 030/23634080, Fax 030/236340888, E-Mail: buendnis@bfdt.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.09.2007

<< zurück