BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Gemeinden planen Baugebiete, Straßen und Plätze für fünf Millionen Euro

Neue Baugebiete, der Ausbau von Straßen, die Gestaltung von Plätzen und Parkflächen sowie die Sanierung einer Leichenhalle – die Städte und Gemeinden im Kreis Ahrweiler wollen im kommenden Jahr einiges investieren. Dafür bauen sie auf Zuschüsse aus dem Investitionsstock des Landes Rheinland-Pfalz 2008. Den entsprechenden Wunschzettel der Kommunen hat der Kreis Ahrweiler jetzt mit einer Prioritätenliste auf den Weg nach Mainz gebracht.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler: „Die Vorhaben bringen unsere Kommunen weiter voran und fördern über die Firmenaufträge den heimischen Mittelstand und die damit verbundenen Arbeitsplätze. Daher ist es wichtig, dass Mainz für alle förderfähigen Maßnahmen Gelder bewilligt.“ Das Antragspaket für den Investitionsstock umfasst mehr als fünf Millionen Euro an geplanten Gesamtinvestitionen. Elf Kommunen streben 13 Bauprojekte an, für die sie 1,7 Millionen Euro an Zuschüssen erwarten.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.11.2007

<< zurück