BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Staatspreis für Architektur und Wohnungsbau ausgelobt

Schwerpunkt: Bauen in Orts- und Stadtkernen – Abgabefrist 20. November

Den Staatspreis 2007 für Architektur und Wohnungsbau lobt das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des „Dialogs Baukultur“ aus. Themenschwerpunkt ist das Bauen in Orts- und Stadtkernen, meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler. Teilnahmeberechtigt sind Planer und Bauherren beziehungsweise Eigentümer gemeinsam, auch mit mehreren Projekten.

Ziel dieses Staatspreises ist es, vorbildlich realisierte Projekte zum Bauen in Orts- und Stadtkernen auszuzeichnen und zu dokumentieren. Sie sollen die öffentliche Diskussion anregen und neue Impulse für die Bau- und Wohnungspolitik geben.

Es können Neu-, Um- und Erweiterungsbauten in Orts- und Stadtkernen eingereicht werden, die sich mit den folgenden Themen befassen: Erhöhung der Attraktivität für Wohnen, insbesondere für neue Wohnformen; Wiedernutzung innerstädtischer Brachflächen (auch Konversion); Pflege und Erhaltung des baukulturellen Erbes in den Städten und Orten mit historischen Kernen; Sanierung und Erweiterung von Altbauten; Neubauten in Baulücken im Kontext des Orts- und Stadtbildes; Projekte, die Wohnen und Arbeiten verbinden.

Der Staatspreis beträgt 5.000 Euro. Die Auszeichnungen werden mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Die Abgabefrist für die Wettbewerbsbeiträge endet am 20. November 2007. Die Ausschreibungsunterlagen können angefordert werden bei der Architektenkammer Dienstleistungen GmbH – AKD, Hindenburgplatz 6, 55118 Mainz, Ruf 06131/9960-0, Fax 06131/614926.

FOTOS: Logo „Dialog Baukultur“ sowie beispielhafte Bauwerke.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.11.2007

<< zurück