BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Are“ wird erstes Ganztags-Gymnasium im Kreis Ahrweiler

Landrat Pföhler: „Großer Erfolg für den Kreis und die Schule“

Das Are-Gymnasium Bad Neuenahr wird achtjähriges Gymnasium mit Ganztagsschule (G8 GTS). Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der die entsprechende Bewerbung bei der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Doris Ahnen im Juli dieses Jahres eingereicht hatte, sprach in einer ersten Stellungnahme von einem „großen Erfolg für den Kreis Ahrweiler als Schulträger und für das Are-Gymnasium“.

Der Landrat: „Wir haben der Ministerin die volle Unterstützung des Kreises Ahrweiler zugesichert. Der Kreistag hat den entsprechenden Beschluss einstimmig gefasst.“ In diesem Zusammenhang dankte er der Are-Schulleitung mit Oberstudiendirektor Hans-Dietrich Laubmann an der Spitze sowie den Landtagsabgeordneten des AW-Kreises, die sich für das Projekt eingesetzt hätten. „Das alles hat in Mainz offenbar Eindruck hinterlassen“, so Pföhler. Jetzt komme es darauf an, dass das Angebot auch genutzt werde.

Der AW-Kreis als Schulträger des Are-Gymnasiums sei bereit, „nachhaltig zu investieren“, kündigte Pföhler an. Dies betreffe Baumaßnahmen von bis zu 3,5 Millionen Euro, an den sich der Kreis beteilige, sowie Verpflegungskosten und die Schülerbeförderung. Das Ganztagsgymnasium wird nach den Worten des Landrats „ein doppelter Gewinn“. Erstens werde es die breit gefächerte Bildungslandschaft im Kreisgebiet ergänzen, wenn Schüler das Abitur bereits nach zwölf Jahren Schulzeit erlangen können. Zweitens fördere die Ganztagsschule das erklärte Ziel „familienfreundlicher Kreis Ahrweiler“. Vor allem für allein erziehende und berufstätige Eltern werde eine Betreuungslücke geschlossen. Der Landrat: „Bei Kindertagesstätten und anderen Schulformen bestehen bereits Ganztagsangebote – an den Gymnasien fehlen sie bislang.“

In den nächsten drei Jahren sollen in ganz Rheinland-Pfalz jährlich nur einige wenige Gymnasien pro Jahr in eine Ganztagsschule umgewandelt werden. Der Bewerbung des Are war eine Elternbefragung vorausgegangen. Das Are wird erste G8 GTS im Kreis Ahrweiler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.11.2007

<< zurück