BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Elektroschrott wird 2008 auf Abruf abgeholt

Alte Fernseher, Waschmaschinen und K├╝hlschr├Ąnke: Flexibler und schneller f├╝r die B├╝rger

Die Entsorgung alter Elektroger├Ąte funktioniert f├╝r die B├╝rger im Kreis Ahrweiler ab 2008 flexibler und schneller. Zugleich wird die bislang oftmals zu beobachtende ÔÇ×M├╝ll-FleddereiÔÇť erschwert.

Fernseher, Waschmaschinen und K├╝hlschr├Ąnke sowie Kleinger├Ąte wie Kaffeemaschinen und Toaster werden ab Januar nach Anmeldung individuell vor der Haust├╝r abgeholt. Auf diese Neuerung macht der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) aufmerksam. Bisher gab es f├╝r die Sammlung von Elektroschrott vier feste Termine im Jahr.

Im neuen Jahr funktioniert das Terminsystem wie bei der Sperrm├╝llsammlung. F├╝r die E-Schrott-Sammlung gibt es keine festen Termine mehr. Die B├╝rger melden ihren Abholwunsch an, und zwar mit einer blauen Postkarte aus dem Abfallratgeber 2008. Der neue Abfallratgeber wird wieder kurz vor Weihnachten an alle Haushalte im Kreisgebiet verteilt. Der Abholservice ist auch per Internet m├Âglich: www.awb-ahrweiler.de (ÔÇ×ServiceCenterÔÇť). Das vom Kreis beauftragte Entsorgungsunternehmen vergibt die Termine. Der Elektroschrott wird dann sp├Ątestens vier Wochen nach der Anmeldung vor dem Haus abholt.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Erstens: Statt wie bisher an vier festen Terminen im Jahr kommt der Entsorgungs-Lkw k├╝nftig bei Bedarf vors Haus. Die B├╝rger m├╝ssen im ung├╝nstigsten Fall vier Wochen auf die Abholung warten.

Zweitens: Private M├╝llsammler und oftmals illegal arbeitende Verwerter haben es deutlich schwerer. Sie k├Ânnen sich nicht mehr wie bisher zu den bekannten Terminen ÔÇ×auf Streifz├╝geÔÇť begeben und Wertstoffe entnehmen. Das Zerfleddern des Schrotts wird damit verringert ÔÇô zum Vorteil f├╝r das saubere Stra├čenbild. Und: Die Ger├Ąte werden der korrekten und vorschriftsm├Ą├čigen Verwertung nach dem Elektrogesetz zugef├╝hrt.

Noch Fragen? Die Abfallberatung des AWB hilft gerne: Ruf 02641/975-222.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.11.2007

<< zurück