BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Weniger Müllgebühren, mehr Service

Das ändert sich 2008 – Abfallwirtschaft auf einen Blick

Das neue Jahr bringt mehrere Neuerungen rund um die Mülltonnen und die Abfallentsorgung im Kreis Ahrweiler. Das Erfreulichste für die Bürger: Die Müllgebühren sinken. Und: Es gibt einige Verbesserungen beim Service. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) fasst die ab Januar geltenden Änderungen in sechs Punkten zusammen. Einzelheiten stehen im neuen Abfall-Ratgeber.

Erstens: Die Müllgebühren für Privathaushalte sinken, und zwar deutlich je nach Gefäßausstattung. Wie ist das möglich? Durch Einsparungen bei den Entsorgungs- und Abfuhrleistungen sowie höhere Vermarktungserlöse bei Altpapier und Altholz. Die günstigen Entsorgungspreise resultieren aus einer Neuausschreibung, die der AWB vorgenommen hat. Worauf Landrat Dr. Jürgen Pföhler größten Wert legt: „Der AWB gibt die Einsparungen direkt an die Bürger weiter.“ Im Vergleich zu anderen rheinland-pfälzischen Kreisen und Städten liegt der AW-Kreis deutlich unter dem Landesdurchschnitt.

Die AW-Bürger zahlen im neuen Jahr durchschnittlich 21,5 Prozent weniger für die Leerung der braunen Bio- und der schwarzen Restmülltonne als 2007. Bei Haushalten mit Eigenkompostierung liegt die Ersparnis zwischen 12 und 13 Prozent. So kostet die Bio- und Restmülltonne für einen 3-Personen-Haushalt 2008 knapp 176 Euro im Jahr. Das sind 48 Euro weniger als 2007. Ein 3-Personen-Haushalt mit Eigenkompostierung kostet 132 Euro. Macht 13 Prozent oder fast 20 Euro weniger als 2007.

Zweitens: Biotonnen-Leerung im Sommer. Auf Wunsch zahlreicher Bürger wird der Zeitraum der wöchentlichen Biomüll-Sammlung in den Sommermonaten um zwei Wochen nach hinten verschoben. Die Wochensammlung beginnt am 13. Mai und endet erst am 19. September. Dadurch besteht für Gartenbesitzer die Möglichkeit, ihren im Herbst anfallenden Garten- und Grünschnitt noch besser loszuwerden. In den übrigen Monaten werden die braunen Biotonnen wie bisher alle zwei Wochen geleert.

Drittens: Elektroschrott auf Abruf. Auch die Besitzer von alten Elektro- und Elektronikgeräten müssen ab 2008 nicht mehr auf den vierteljährlichen Abholdienst warten. Sie können ihre alten Waschmaschinen, Kühlschränke, Computer, Fernseher, Föhne, Bügeleisen oder Toaster – wie bei der Sperrmüllsammlung – innerhalb von zwei bis vier Wochen nach Anmeldung kostenlos am Haus abholen lassen. Das Absenden der ausgefüllten Bestell-Karte genügt; die Bestellung ist auch weiterhin online möglich. Die bisher festen Abholtermine entfallen. Die Abgabemöglichkeit an zahlreichen Annahmestellen bleibt bestehen.

Viertens: Die Einsammlung von Problemabfällen wird erneuert. Statt der bisherigen Haus-zu-Haus-Sammmlung nimmt das Schadstoffmobil künftig in allen größeren Orten an gut erreichbaren Plätzen zweimal im Jahr Schadstoffe in haushaltsüblichen Mengen kostenfrei an. Beispiele sind Farben, Lacke und Chemikalien. Das Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid“ in Niederzissen nimmt die Problemabfälle weiterhin ganzjährig an.

Fünftens: Sperrmüllsammlung einfach. Altmetall wird künftig zusammen mit dem Rest-Sperrmüll erfasst. Bisher mussten Altmetall (beispielsweise Fahrräder oder Wäscheständer) und Rest-Sperrmüll (beispielsweise Matratzen, Koffer oder große Spielzeuge) getrennt werden. Das ist nicht mehr nötig. Für die Bürger bedeutet das im wahrsten Sinne des Wortes eine Vereinfachung. Grund für die Umstellung: Die Sortieranlagen trennen die Abfallarten automatisch.

Sechstens: einige Änderung von Leerungstagen. In manchen Orten und Abfuhrbezirken ändern sich die gewohnten Wochentage der Abfalltonnen-Leerung. Der AWB nennt die Bezirke (Einzelheiten im Abfall-Ratgeber) und die neuen Wochentage:
·Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Lohrsdorf (Bezirk 24): Leerungstag Freitag.
·Gemeinde Grafschaft. Birresdorf: jetzt Leerungstag Dienstag; Eckendorf: jetzt Freitag; Holzweiler: jetzt Freitag; Lantershofen: jetzt Donnerstag; Ringen: jetzt Mittwoch (Hinweis: Bei Ringen nennt der Abfall-Ratgeber irrtümlich den Montag.)
·Stadt Remagen. Bezirk 4 in Remagen: jetzt Leerungstag Donnerstag, Bezirk 5: jetzt Donnerstag; Bezirk 6: jetzt Freitag; Unkelbach (Bezirk 12): jetzt Dienstag.
·Stadt Sinzig, Sinzig (Bezirk 2): Leerungstag der Gelben Tonne jetzt Donnerstag; Bezirk 6: Gelbe Tonne jetzt Donnerstag; Löhndorf (Bezirk 11): Gelbe Tonne jetzt Montag; Westum (Bezirk 12): Gelbe Tonne jetzt Montag.

FOTOS:
Kühlschränke und andere alte Elektrogeräte werden 2008 auf Bestellung kostenlos am Haus abgeholt. Das Absenden der ausgefüllten Bestell-Karte genügt. Die bisherigen festen Abholtermine entfallen.
Der neue Abfall-Ratgeber 2008 wird an alle Haushalte im Kreis Ahrweiler geliefert.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.12.2007

<< zurück