BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Burgwegschule kann Ganztagsschule werden

Landrat Pföhler: „Weiterer Baustein für Kinder- und Familienfreundlichkeit“

Die Burgwegschule in Burgbrohl erhält die Option zur Errichtung einer Ganztagsschule in Angebotsform zum Schuljahr 2008/2009. Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium gab hierzu jetzt grünes Licht. Landrat Dr. Jürgen Pföhler sprach „von einem wichtigen Schritt für den Kreis Ahrweiler als Schulträger und für die Burgwegschule“.

Landrat Dr. Pföhler: „Die Möglichkeit für die neue Ganztagsschule in Angebotsform an der Burgwegschule ist ein weiterer Baustein für die Kinder- und Familienfreundlichkeit in unserem Landkreis. Vor allem für allein erziehende und berufstätige Eltern wird eine Betreuungslücke geschlossen.“ Dies sei auch den Kreisgremien bewusst. So habe der Kreistag parteiübergreifend den Beschluss zur Errichtung eines Ganztagsschulangebots an der Burgwegschule gefasst. Dem Antragswunsch der Schule sei eine Elternbefragung vorausgegangen, die den Bedarf an Ganztagsplätzen belegte.

Von den drei übrigen Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen im Kreis Ahrweiler wird zudem die Janusz-Korczak-Schule in Sinzig als Ganztagsschule in Angebotsform geführt. Diese bieten an vier Tagen in der Woche ein Ganztagsangebot bis 16 Uhr an. Die Teilnahme am Ganztagsangebot ist freiwillig. Nach der Anmeldung zum Ganztagsschulbetrieb ist die Teilnahme aber für mindestens ein Jahr verpflichtend.

Für die Burgwegschule beginnt nun die nächste Stufe auf dem Weg zur Ganztagsschule in Angebotsform. Bis zum März 2008 müssen mit den vorläufigen Gliederungsplänen die Zahlen der Schülerinnen und Schüler gemeldet werden, die das Angebot verbindlich wahrnehmen wollen. In den Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen müssen mindestens 26 Anmeldungen vorliegen. Werden diese Werte erreicht, gibt das Ministerium endgültig den Start frei für den 1. August 2008.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.01.2008

<< zurück