BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wer schreibt fürs Heimatjahrbuch?

Die redaktionellen Vorbereitungen für das Heimatjahrbuch 2009 sind angelaufen. Wer möchte einen Beitrag liefern? Autoren und Ideen sind herzlich willkommen.

Seit 1926 ist das Heimatjahrbuch Kreis Ahrweiler eine bedeutende Publikation. Als aktuelle Lektüre sowie als Nachschlage- und Sammelwerk erfreut sich das Buch stets aufs Neue großer Beliebtheit. „Das ist maßgeblich ein Verdienst der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, unterstreicht Landrat Dr. Jürgen Pföhler und lädt Autorinnen und Autoren aller Altersstufen zur Mitarbeit ein. „Ich freue mich immer besonders über die Beteiligung von Schülern und Jugendlichen. Sie profitieren selbst davon, wenn sie sich mit heimatbezogenen Themen befassen und ihr Verständnis für den eigenen Lebensraums vertiefen.“

Welche Themen sind gefragt? Erbeten werden Textvorschläge und fertige Beiträge aus dem Kreisgebiet in Geschichte und Gegenwart, Darstellungen zu aktuellen Fragen, geschichtliche und zeitgeschichtliche Ausarbeitungen, Aufsätze zu Kunst und Kultur, zu Jugendfragen, Volkskunde, Wirtschaft, Natur und Landschaft sowie zu bekannten und unbekannten Menschen der Region. Auch Humorvolles, Unterhaltsames und Literarisches wird gerne gesehen.

Die Veröffentlichung der eingereichten Texte kann nicht von vorneherein zugesichert werden. Über die Aufnahme der Beiträge entscheidet der Redaktionsausschuss. Ansprechpartner für das Heimatjahrbuch ist Kreisarchivar Leonhard Janta, Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-206, E-Mail: Leonhard.Janta@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.01.2008

<< zurück