BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis fördert Jugend-Hilfe-Verein mit 44.000 Euro

Benachteiligten jungen Menschen auf dem Arbeitsmarkt helfen

Der Kreis Ahrweiler unterstützt den Jugend-Hilfe-Verein auch in diesem Jahr. 44.000 Euro fließen 2008 als Personal- und Sachkostenzuschüsse an den Verein, der sich unter anderem dafür einsetzt, die Chancen benachteiligter junger Menschen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler unterzeichnete das entsprechende Bewilligungsschreiben an den Jugend-Hilfe-Verein für den Kreis Ahrweiler e.V. unter dem Vorsitz von Elisabeth Graff. „Das vielfältige soziale Engagement der Einrichtung hat präventiven Charakter. Diese Arbeit ist wichtig, deshalb unterstützt der Kreis den Verein gerne“, so der Landrat. Der Jugend-Hilfe-Verein sei ein gemeinnütziger, anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Zugleich hob Pföhler den hohen ehrenamtlichen Einsatz der Vorstandsmitglieder hervor.

Das Berufsorientierungsprojekt stellt einen Schwerpunkt des Vereins dar. Dabei handelt es sich um eine einjährige Arbeitsbeschaffungsmaßnahme im Natur-, Landschafts-, Gewässer-, Arten-, und Denkmalschutz. Das Projekt vermittelt den Jugendlichen theoretische Grundlagen und praktische Anleitungen. Die sozialpädagogische Begleitung nimmt einen erheblichen Anteil ein. Dabei richtet sich das Interesse auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen und auf die Beratung bei Problemen individueller, familiärer, finanzieller und beruflicher Art.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 01.02.2008

<< zurück