BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Busanbindung von Liers wird verbessert

Bei der Busanbindung von Liers mit der Bushaltestelle an der Bundesstra├če 257 wird es Verbesserungen geben. Das ist Ergebnis eines abschlie├čenden Gespr├Ąchs der Rhein-Mosel-Verkehrs-GmbH (RMV), der Kreisverwaltung Ahrweiler, B├╝rgermeister Achim Haag, dem H├Ânninger Ortsb├╝rgermeister Hans-Josef Weber und der B├╝rgerinitiative bei Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler.

Nach den Sommerferien sollen zus├Ątzliche Fahrten in den Ort f├╝hren. Dazu geh├Âren auch Fahrten nach Schulschluss des Nachmittagsunterrichtes in Adenau. Wichtig daf├╝r ist die Organisation m├Âglichst einheitlicher Schulschlusszeiten am Erich-Klausener-Gymnasium in Adenau.

Bereits jetzt finden von und nach Liers t├Ąglich 41 Fahrten statt. Der H├Ânninger Ortsteil wird von Montag bis Freitag 18-mal in Richtung Adenau und 19-mal in Richtung Ahrbr├╝ck bedient. Hinzu kommen vier Fahrten zur Grundschule Ahrbr├╝ck und zur Regionalen Schule Altenahr. Morgens und mittags fahren bereits jetzt acht Sch├╝lerfahrten in den Ort.

Dar├╝ber hinaus lautet das Ziel aller Beteiligter, Bedarfshaltestellen einzurichten. Dabei fahren Busse die Haltestellen nur bei konkreten Fahrgastw├╝nschen an. Der Fahrwunsch wird per Knopfdruck an den Busfahrer gemeldet. Zurzeit gibt es Bestrebungen, ein solches System in ganz Rheinland-Pfalz einzuf├╝hren. Dazu befinden sich die Kreisverwaltung Ahrweiler und die RMV in Gespr├Ąchen mit der Landesregierung. Zun├Ąchst steht eine Probephase zur Einf├╝hrung der neuen Technik an. Bedarfshaltestellen k├Ânnen nach Ansicht Pf├Âhlers vor allem im l├Ąndlichen Raum eine zukunftsf├Ąhige L├Âsung sein.

Landrat Pf├Âhler und die Beteiligten dankten ausdr├╝cklich RMV-Gesch├Ąftsf├╝hrer Rolf Sch├╝ller und dessen Team f├╝r die jetzt gefundene L├Âsung. Der Landrat unterstrich, dass die Zusatzleistungen der RMV nicht mit Steuergeldern bezuschusst werden m├╝ssten. Am Beispiel Liers verdeutliche sich der ÔÇ×schwierige SpagatÔÇť einer Verkehrsplanung im l├Ąndlichen Raum: Einerseits gebe es den Wunsch nach einem fl├Ąchendeckenden Angebot ÔÇô andererseits eine oftmals zu geringe Nachfrage.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.02.2008

<< zurück