BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Energie-Konzept für Janusz-Korczak-Schule

Wärme dämmen, Energiebedarf verringern, regenerative Energien nutzen

Die Energietechnik an der Janusz-Korczak-Schule in Sinzig kommt auf den Prüfstand. Dazu hat der Kreis Ahrweiler als Träger dieser Förderschule die Transferstelle für Rationelle und Regenerative Energienutzung Bingen (TSB) mit der Erstellung eines Konzepts beauftragt.

Wie bei vorherigen Maßnahmen an anderen Kreisschulen beschränkt sich die Prüfung nicht auf die Heizenergieversorgung. Auch die Wärmedämmung wird untersucht. Angepeiltes Ziel ist, den Energiebedarf zu verringern und den verbleibenden Bedarf möglichst durch regenerative Energien zu decken. Derzeit wird die Schule noch mit Öl beheizt.

„Stetig steigende Heizölkosten und ein fortgeschrittenes Alter der Kessel machen es zwingend erforderlich, auch an dieser Schule Alternativen der Energieversorgung zu prüfen“, begründete die Kreisverwaltung die Investition gegenüber dem Kreis- und Umweltausschuss. Der Kreis setzt beim Gebäude-Management auf ein „Drei-Säulen-Konzept“, nämlich klassisches Energiesparen, Solardächer und alternative Heizformen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.02.2008

<< zurück