BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Steigenberger auf Rekordhöhe

Erneute Spende für Hilfsfonds „Nachbar in Not“

Das Steigenberger Hotel Bad Neuenahr unterstützt den kreisweiten Hilfsfonds „Nachbar in Not“ erneut mit einer Spende. Direktor Michael Hattenhauer und Marketingleiterin Ulrike Rast-Hermanns überreichten jetzt 2.700 Euro an Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Der Kreis-Chef versprach, dass das Geld wie immer ohne einen Cent Abzug jenen zugute komme, denen „Nachbar in Not“ helfe: Menschen im AW-Kreis, die ohne eigenes Verschulden in finanzielle Not geraten sind und die keine anderweitige Unterstützung erhalten.

Pföhler nannte das mehrjährige soziale Engagement Steigenbergers „imposant und rekordverdächtig“. Das Hotel in der Kurstadt habe mittlerweile mehr als 13.500 Euro für den Hilfsfonds gespendet. Der jüngste Betrag kam beim klassischen Silvesterball im Großen Saal des Hotels zusammen. In der Hotelhalle fand zudem eine Tombola eigens für „Nachbar in Not“ statt, bei der die Gäste attraktive Reisen gewinnen konnten.

(Meldung zum Termin am 28.02.2008)


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.02.2008

<< zurück