BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Großartiger Mensch und großer Mann der deutschen Geschichte“

Der Ahrweiler Landrat würdigt den verstorbenen Philipp Freiherr von Boeselager

Als „großartigen Menschen und großen Mann der deutschen Geschichte“ hat der Landrat des Kreises Ahrweiler, Dr. Jürgen Pföhler, den verstorbenen Philipp Freiherr von Boese-lager bezeichnet. Boeselager war der letzte Überlebende des innersten Kreises der Wi-derstandsgruppe, die am 20. Juli 1944 das Attentat auf Adolf Hitler verübte.

Boeselager, der einzige vom Kreis Ahrweiler ernannte Ehrenbürger, sei nie in der Ver-gangenheit stehen geblieben, sagte Pföhler bei der Trauerfeier in der St. Laurentius-Kirche Ahrweiler. „Sein Tun war darauf ausgerichtet, die Lehren aus dem dunkelsten Ka-pitel unserer Geschichte zu ziehen.“ So habe er sich stets eingebracht und aktiv beteiligt, etwa beim Aufbau der Bundeswehr oder bei der Gründung des Malteser Hilfsdienstes. Auch der Kreis Ahrweiler habe ihm viel zu verdanken. Hier habe er die Waldwirtschafts- und Forstpolitik maßgeblich geprägt.

Baron von Boeselager habe seinen persönlichen Beitrag dazu geleistet, „dass Deutsch-land nie mehr in eine barbarische Diktatur verfällt“. Er sei immer wieder in Schulen ge-gangen, habe den Kontakt zu Jugendlichen gesucht und wertvolle Aufklärungsarbeit ge-leistet. Er habe einen unschätzbaren Beitrag zur demokratischen Erziehung geleistet und die Jugend aufgefordert, „Verantwortung in unserem Staat zu übernehmen“, so Pföhler über den im Alter von 90 Jahren auf Burg Kreuzberg an der Ahr Verstorbenen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.05.2008

<< zurück