BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ärger mit den Gelben Tonnen

Gefäße immer wieder falsch befüllt – Entsorger zieht solche Tonnen ab

Bei den Gelben Tonnen gibt es Ärger – vereinzelt zwar, aber dafür massiv. Es geht um immer wieder auftauchende falsche Befüllungen, etwa mit Windeln, Bioabfällen, Glasflaschen, Papier und Pappe, Bauabfällen oder verpackungsfremden Kunststoffen wie Putzeimer und Kinderspielzeug. Jetzt kündigt die Entsorgungsfirma Schönmackers an: Diese Tonnen werden nicht nur nicht geleert – mehr noch: Sie werden abgezogen.

Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) meldet, wird Schönmackers diejenigen gelben Tonnen einziehen, die mehrfach wegen falscher Befüllung beanstandet wurden. Hintergrund: Die „Grüne Punkt-Duales System Deutschland GmbH“ hat das Unternehmen Schönmackers mit der Einsammlung der gebrauchten Verkaufsverpackungen im Kreis Ahrweiler beauftragt. Für diesen Zweck stehen jedem Grundstück Gelbe Tonnen zur Verfügung.

Kontrollen haben gezeigt: Immer wieder tauchen erhebliche Mengen an Fremdstoffen in den Wertstoffbehältern auf, die in den Verwertungsanlagen in mühevoller Kleinarbeit aussortiert werden müssen. Diese falsch befüllten Tonnen wurden – mehrfach – beanstandet. Die entsprechenden Hinweisaufkleber wurden und werden aber oftmals nicht beachtet. Deshalb zieht Schönmackers jetzt die Konsequenz und diese Tonnen für einen gewissen Zeitraum ab.

Joghurtbecher, Milch- und Safttüten, Konservendosen, Folien, Plastiktüten, Styroporverpackungen und Vakuumverpackungen – diese Verkaufsverpackungen gehören in die Gelbe Tonne – können dann in gelbe Säcke gefüllt und zu den Abfuhrtagen an die Straße gestellt werden. Sind diese gelben Säcke dann ebenfalls falsch befüllt, werden auch sie nicht mitgenommen. Dann bleibt den „Müllsündern“ nur das Nachsortieren, der Weg über die schwarze Restmülltonne oder den Kauf der amtlich zugelassenen grauen Restmüllsäcke.

Wie die gelbe Tonne korrekt befüllt wird, steht im Abfallratgeber: letzte Umschlagseite und auf Seite 45. Wer weitere Fragen hat, kann sich an die Servicehotline der Firma Schönmackers wenden: Ruf 0180-1787878 (12 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 16.05.2008

<< zurück