BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Are-Schüler zeigen Interesse an qualifizierten Berufswegen im Kreishaus

Welche qualifizierten Ausbildungswege bietet die Kreisverwaltung Ahrweiler an? Mit dieser Frage haben sich Schülerinnen und Schüler des Are-Gymnasiums beschäftigt – und zwar vor Ort, um dabei konkrete Einblicke in das Kreishaus und erste Eindrücke von dortigen Aufgabenfeldern zu gewinnen.

Dieser Berufsfindungstag führte die jungen Frauen und Männer der Jahrgangsstufe 12 in verschiedene Abteilungen, so die Kfz-Zulassungsstelle, den Abfallwirtschaftsbetrieb, die Bauabteilung und die Wirtschaftsförderung. Simone Hamacher aus der Abteilung für Personal und Organisation stellte die Organe des Kreises vor. Eva Schaaf und Jörg Schubert, die als Anwärter des gehobenen Dienstes den Sprung aus dem Prüfungsjahrgang 2007 in den festen Job geschafft haben, schilderten ihre Erfahrungen. Ausbildungsleiterin Hiltrud Dahr gab den Are-Schülern Tipps zur Bewerbung und berichtete über Berufsbilder in der Verwaltung sowie Anforderungen an der Fachhochschule Mayen. Organisiert wurde die Berufsorientierung von der zweiten stellvertretenden Schulleiterin Ingrid Näkel-Surges.

FOTO: Die Info-Runde durch die Kreisverwaltung führte die Are-Schüler auch in die Kfz-Zulassungsstelle.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.06.2008

<< zurück