BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Gegen Armut und soziale Ausgrenzung

Die Diakonischen Werke in Rheinland-Pfalz schreiben den Helmut-Simon-Preis gegen Armut und soziale Ausgrenzung aus. Mit dem Preis soll das entsprechende ehrenamtliche oder professionelle Engagement von Personen, Initiativen und Institutionen gefördert werden. Darauf macht die Kreisverwaltung Ahrweiler aufmerksam.

Der Preis ist benannt nach dem ehemaligen Bundesverfassungsrichter Helmut Simon. Mit seiner Bereitschaft, sich für die Ohnmächtigen und Schwachen einzusetzen, sei Simon ein überragendes Vorbild für soziales Engagement, heißt es. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Institutionen und Initiativen, die sich in Rheinland-Pfalz gegen Armut und Ausgrenzung engagieren.

Info: Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche im Rheinland, Bauerngasse 7, 55116 Mainz, Ruf 06131/6299740, Fax 06131/6299741, E-Mail: sekretariat@dw-rlp-a-baehr.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.06.2008

<< zurück