BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Europawahl: Erstwähler können Plakate gestalten

Ein Jahr vor der Europawahl am 7. Juni 2009 ist eine Erstwähler-Aktion gestartet. Bundesregierung, Europäisches Parlament und EU-Kommission (Aktion Europa) organisieren einen gemeinsamen Plakatwettbewerb unter dem Motto „Schöner Wählen“. Junge, kreative Erstwähler werden aufgefordert, Plakate zur Europawahl zu gestalten. Diesen Aufruf gibt Landrat Dr. Jürgen Pföhler an die Erstwähler im Kreis Ahrweiler weiter.

Das beste Plakat soll in der Kampagne der Aktion Europa zur Europawahl verwendet werden. Erstwähler gestalten Plakate und rufen andere Erstwähler auf, zur Wahl zu gehen. Mitmachen können junge Erwachsene ab 17 Jahren, die sich in Gruppen von drei oder vier Personen zusammenschließen. Die besten Plakate werden prämiert. Die drei Siegerteams kommen im März 2009 zu einem dreitägigen Aufenthalt nach Berlin.

Rund 3,5 Millionen junge Wähler in Deutschland erhalten im nächsten Jahr ihre erste Wahlbenachrichtigung zur Europawahl. Vom 4. bis 7. Juni 2009 wählen 375 Millionen wahlberechtigte Europäerinnen und Europäer aus 27 Mitgliedstaaten ihre Abgeordneten. Der Vertrag von Lissabon, der noch nicht in Kraft getreten ist, sieht eine Höchstgrenze von 751 Abgeordneten vor. Aus Deutschland würden dann 96 Parlamentarier kommen. Regeln, Preise und Tipps zur Plakatgestaltung sind zu finden unter www.europa-plakatwettbewerb.de.

FOTO: Kreative Köpfe sind für die Erstwähler-Aktion der Europawahl gefragt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.06.2008

<< zurück